Therapien
   
ergometer_adipoese.jpg,diabetes_werkzeug.jpg,89K99405.jpg,0134_Barby.jpg,89K99102.jpg

Stoffwechselerkrankungen sind chronisch. Alle in der Elbe-Saale-Klinik durchgeführten Therapien sollten daher auch nach der Rehabilitation fortgeführt werden. Daher besprechen wir mit Ihnen Ihren Therapieplan. Die wichtigsten Bestandteile haben wir hier für Sie zusammengestellt.

 

Individueller Therapieplan

Nach einer ausführlichen Diagnostik erstellt unser Ärzteteam einen individuellen Therapieplan. Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes sind chronisch. Betroffene müssen einen Weg finden, sich auf diese Erkrankung einzustellen und ihr Leben entsprechend zu gestalten. Unsere Aufgabe ist es, gemeinsam mit dem Patienten praktikable Strategien für den Alltag zu erarbeiten.

 

Medikamentöse Therapie

Ziel jeder Therapie ist es, die Stoffwechselwerte dauerhaft zu normalisieren. Für die Behandlung steht eine Reihe von Medikamenten zur Verfügung. Die Wirksamkeit wird während der Rehabilitation regelmäßig überprüft und gegebenenfalls angepasst.

 

Ernährungsberatung

Eine Ernährungsumstellung gehört zu den wichtigsten Therapiemaßnahmen bei Diabetes und anderen Stoffwechselerkrankungen. Aber genau dies bereitet vielen Patienten die meisten Probleme. Daher liegt ein Schwerpunkt auf umfangreicher Information zur gesunden Ernährung in Form von Schulungen und Vorträgen. Bei der Ernährungsberatung wird das erworbene Wissen in Kochkursen in unserer klinikeige­nen Lehr­küche in die Praxis umgesetzt.

 

Sport- und Bewegungstherapie

Bewegung senkt die Blutzuckerwerte, normalisiert generell Stoffwechselwerte und erleichtert das Abnehmen. Es geht dabei nicht um körperliche Höchstleistungen. Es gilt, eine Sportart zu finden, die der Patient auch nach der Beendigung seines Aufenthaltes in der Elbe-Saale-Klinik ausüben kann und möchte.

 

Psychologische Therapie

Zu einer gesünderen Lebensweise gehört auch der richtige Umgang mit Stress und Konflikten. Die Psychologen der Elbe-Saale-Klinik vermitteln in Schulungen entsprechende Entspannungstechniken und unterstützen Patienten in Einzel- und Gruppengesprächen.